Trends von der BioFach 2017

by Hutzelhof

Liebe Leut’,

vom 15. bis 18. Februar fand in Nürnberg die BioFach, die Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel statt. Sie öffnete wie in jedem Jahr ihre Tore lediglich für Fachpublikum. 2017 verzeichnete die BioFach, welche zusammen mit der VIVANESS, der internationale Fachmesse für Naturkosmetik, stattfindet, einen neuen Rekord und knackte die 50.000 Besucher-Marke.
Aus 134 Ländern reisten die Fachbesucher an und konnten die Angebote der 2.785 Aussteller aus 88 Ländern bestaunen. Und das Wachstum beschränkt sich nicht nur auf die Aussteller. 2016 gaben die deutschen Haushalte knapp 10% mehr Geld für Bio-Lebensmittel und -Getränke aus als im Vorjahr. Der Umsatz betrug 9,48 Mrd. EUR, so der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW).

Auch wir vom Hutzelhof haben uns natürlich auf den Weg nach Nürnberg gemacht, um uns über die neusten Trends zu informieren und um neue Erzeuger und Produzenten kennen zu lernen. Neben den Messeständen war ein vielfältiges  Programm mit Vorträgen, Workshops und Diskussionsrunden geboten. Ein ungebrochener Trend ist nach wie vor die vegane Ernährung und damit verbunden allerhand Alternativen zu Fleisch und Soja wie etwa Produkte aus Jackfruit oder anderen eiweißreichen Quellen. Wie schon im vergangenen Jahr fanden wir auch in diesem Jahr wieder allerhand höher oder hoch verarbeitete (Fertig-) Produkte. Hier stellen wir uns die Frage, ob es das wirklich braucht. Denn wir verbinden mit Bio-Lebensmittel in erster Linie Frische, Natürlichkeit und die Leidenschaft, sich daraus selber etwas zuzubereiten.

Sie sehen, wir sind zurück mit vielen neuen Eindrücken.Bestimmt werden Sie von uns in der Zukunft immer mal wieder etwas dazu erfahren.

Ihre Hutzelhöflinge

Zurück

Einen Kommentar schreiben